Reitabzeichenlehrgänge 2022


Reitabzeichen RA5 & RA4 sind für externe Teilnehmer nur mit eignem Pferd möglich.

Wir stellen keine Pferde zur Verfügung!


 

Basispass Pferdekunde ( Pferdeführerschein) 

 

 

Der Basispass Pferdekunde (BP) ist in Deutschland die Voraussetzung des Erwerbs eines Abzeichens im Pferdesport.

 

In einem Lehrgang zum Basispass Pferdekunde lernt man grundlegende Kenntnisse vom Umgang und Haltung des Pferdes, sowie dessen Verhalten. Auch Personen, die selbst nicht reiten, können den Basispass Pferdekunde ablegen, z.B. die Eltern reitender Kinder oder Partner von Pferdesportlern.

 

Die Prüfung zum Basispass besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. In ihr werden Kenntnisse über die Grundlagen der Pferdehaltung und Fertigkeiten im Umgang mit dem Pferd abverlangt.

 

Inhalt:

45 x Lehreinheiten Theorie & 5 praktische Lehreinheiten

Abschlussprüfung und Erwerb des Abzeichens

Für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

 

Die Theorie findet Samstag ab 14 Uhr statt. Der praktische Teil wird sonntags zu bestimmten Terminen stattfinden.

 

Beginn der Lehreinheiten und Vorbereitung auf die Prüfung 22. Januar

Prüfung  22. Mai 2022

 

 

Kosten: 185€ 

 

 

 


Reitabzeichen RA10 Motivationsabzeichen

 

Anforderungen und Inhalte des RA 10

Das Reitabzeichen 10 ist das einfachste Reitabzeichen. Es eignet sich für Anfänger und Einsteiger. Deshalb sind die Anforderungen noch nicht so hoch. Es wird an der Longe oder am Führzügel geritten. Außerdem müssen sich die Absolventen in der Pferdepflege auskennen und beim Satteln und Trensen mithelfen.

An der Prüfung zum Reitabzeichen 10 dürfen alle Reiter ohne Altersbeschränkung teilnehmen, die einen entsprechenden Vorbereitungslehrgang besucht haben. Die Reitabzeichen 10 bis einschließlich 6 dürfen in beliebiger Reihenfolge abgelegt und auch mehrfach wiederholt werden.

Was muss man können?

Reiten:

  • Reiten (mit und/oder ohne Sattel) an der Longe im Schritt und Trab (Leichttraben und/oder Aussitzen) und/oder Hintereinander reiten im Schritt und Trab (kurze Reprisen)

Stationsprüfungen:

  • Station 1
    Pferdepflege: z. B. Putzen mit Striegel und Kardätsche, Huf- und Schweifpflege, Versorgen des Pferdes/Ponys nach der Arbeit, Mithilfe beim Zäumen und Satteln
  • Station 2
    Bodenarbeit: Ansprechen und Annähern an das Pferd, Führen und Halten an einem vorgegebenen Punkt, Anbinden, Sicherheit auf der Stallgasse

 

Wer hat bestanden?

Bewertet werden Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit dem Pferd sowie das Grundwissen über das Pferd. Weiter fließt in die Beurteilung ein, wie ausbalanciert und losgelassen der Reiter auf dem Pferd sitzt und die Übungen ausführt. Das Prüfungsergebnis lautet „bestanden” oder „nicht bestanden”, es gibt also keine Noten. Sollte man die Prüfung nicht bestehen, so kann die gesamte Prüfung zum nächstmöglichen Zeitpunkt wiederholt werden.

 

Inhalt:

25 x Lehreinheiten Theorie & 5 praktische Lehreinheiten an der Longe

Abschlussprüfung und Erwerb des Abzeichens

Für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Die Theorie findet Samstag ab 14 Uhr statt. Der praktische Teil wird sonntags zu bestimmten Terminen stattfinden.

 

Beginn der Lehreinheiten und Vorbereitung auf die Prüfung 22. Januar

Prüfung 22. Mai 2022

 

Kosten: 120€

 


 

 

Reitabzeichen RA 5 (kleines Reitabzeichen)

 

Für Reiter, die das Reitabzeichen 5 ablegen wollen, gibt es keine Altersbegrenzung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit das Reitabzeichen 5 disziplinspezifisch (RA 5 DressurRA 5 SpringenRA 5 Gelände) abzulegen. Wer das Reitabzeichen 5 besitzt erhält die Jahresturnierlizenz mit der Leistungsklasse 6 und kann in den Klassen E und A starten.

Voraussetzungen für das Reitabzeichen 5

  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Besitz des Pferdeführerscheins Umgang/Basispasses Pferdekunde oder der Reitabzeichen 7 und 6 und die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang
  • Pferde, die in der Prüfung vorgestellt werden, müssen mindestens 5 Jahre alt und in der Ausbildung so weit sein, dass sie den Prüfungsanforderungen genügen

Was wird verlangt?

1. Teilprüfung Dressur

  • Dressurreiteraufgabe in Anlehnung an Klasse E (einzeln oder zu zweit)
  • Hilfszügel sind zugelassen
  • Reiten ohne Bügel in allen Gangarten

2. Teilprüfung Springen

  • Überprüfung des Reitens im leichten Sitz
  • Stilspringen Klasse E: Beurteilt werden Sitz und Einwirkung des Reiters, die harmonische Bewältigung der gestellten Aufgaben und der Gesamteindruck während der Teilprüfung

Die Teilprüfung Geländereiten kann zusätzlich erfolgen, sofern sie nicht die Teilprüfung Springen ersetzen soll. Die Anforderungen werden in Anlehnung an einen Geländereiterwettbewerb/Stilgeländeritt Klasse E abgeprüft.

3. Teilprüfung Stationsprüfungen

  • Station 1
    Prüfungsgespräch in Bezug auf die eigene/n praktische/n Teilprüfung/en, Reitlehre gemäß den Anforderungen der Klasse E
  • Station 2
    Kenntnisse zum Einstieg in den Turniersport
  • Station 3
    Kenntnisse zur Unfallverhütung
  • Station 4
    Vorführen auf der Dreiecksbahn, Training mit Stangen (z. B. Halten über der Stange, vielseitiges Stangenkreuz, Stangenlabyrinth), systematische Desensibilisierung (Umweltreize)

 

Wer hat bestanden?

Bewerber müssen zum Bestehen mindestens die Durchschnittsnote 5,5 aus allen Teilprüfungen erreicht haben. Keine Einzelnote einer Teilprüfung darf unter 5,0 sein. Wird diese Note in einer der Teilprüfungen nicht erreicht, kann die Prüfung frühestens nach drei Monaten wiederholt werden. Für das Bestehen oder Nicht-Bestehen des RA 5 hat die Teilprüfung Geländereiten keine Relevanz, es sei denn, sie ersetzt die Teilprüfung Springen.

 

Inhalt:

45 x Lehreinheiten Theorie & 5 praktische Lehreinheiten

Abschlussprüfung und Erwerb des Abzeichens

Die Theorie findet Samstag ab 14 Uhr statt. Der praktische Teil wird im regulären Unterricht geübt. Sondertermine können nach Vereinbarung

stattfinden.

Um das Abzeichen zu absolvieren muss eine Mitgliedschaft in einem Reitverein vorhanden sein.

 

Beginn der Lehreinheiten und Vorbereitung auf die Prüfung 22. Januar

Prüfung  22. Mai 2022

 

Kosten:

Jugendliche 150€ plus Reitkarten für die Sondertermine

Erwachsene 150€ plus Reitkarten für die Sondertermine

 

 


Reitabzeichen RA4 (großes Reitabzeichen)

 

Für Reiter, die das Reitabzeichen 4 ablegen wollen, gibt es keine Altersbegrenzung. Es besteht die Möglichkeit das Reitabzeichen 4 disziplinspezifisch (RA 4 DressurRA 4 SpringenRA 4 Gelände) abzulegen.

Voraussetzungen für das Reitabzeichen 4

  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Besitz des Reitabzeichen 5 und die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang
  • Pferde, die in der Prüfung vorgestellt werden, müssen mindestens 5 Jahre alt und in der Ausbildung so weit sein, dass sie den Prüfungsanforderungen genügen

Was wird verlangt?

1. Teilprüfung Dressur

  • Dressurreiterprüfung Klasse A gemäß Aufgabenheft, wobei einzeln oder zu zweit geritten wird
  • Hilfszügel sind nicht erlaubt

2. Teilprüfung Springen

  • Überprüfung des Reiten im leichten Sitz
  • Stilspringprüfung Klasse A* mit Standardanforderungen

Die Teilprüfung Geländereiten kann zusätzlich erfolgen, sofern sie nicht die Teilprüfung Springen ersetzen soll. Die Anforderungen werden in Anlehnung an einen Stilgeländeritt Klasse E abgeprüft.

3. Teilprüfung Stationsprüfungen

  • Station 1
    Prüfungsgespräch in Bezug auf die eigene/n praktische/n Teilprüfung/en, Reitlehre gemäß den Anforderungen der Klasse A, Skala der Ausbildung
  • Station 2
    Fitness des Reiters
  • Station 3
    Grundausrüstung eines Reitpferdes

 Wer hat bestanden?Bewerber müssen zum Bestehen mindestens die Durchschnittsnote 5,5 aus allen Teilprüfungen erreicht haben. Keine Einzelnote einer Teilprüfung darf unter 5,0 sein. Wird diese Note in einer der Teilprüfungen nicht erreicht, kann die Prüfung frühestens nach drei Monaten wiederholt werden. Für das Bestehen oder Nicht-Bestehen des RA 4 hat die Teilprüfung Geländereiten keine Relevanz, es sei denn, sie ersetzt die Teilprüfung Springen.

 

Inhalt:

45 x Lehreinheiten Theorie & 5 praktische Lehreinheiten

Abschlussprüfung und Erwerb des Abzeichens

Die Theorie findet Samstag ab 14 Uhr statt. Der praktische Teil wird im regulären Unterricht geübt. Sondertermine können nach Vereinbarung

stattfinden.

Um das Abzeichen zu absolvieren muss eine Mitgliedschaft in einem Reitverein vorhanden sein.

 

Beginn der Lehreinheiten und Vorbereitung auf die Prüfung 22. Januar

Prüfung  22. Mai 2022

 

Kosten:

Jugendliche 150€ plus Reitkarten für die Sondertermine

Erwachsene 150€ plus Reitkarten für die Sondertermine

 

 

 


 

Longierabzeichen LA5 (kleines Longierabzeichen)

 

LA 5 Anforderungen laut APO und Merkblatt *

1.Teilprüfung Longieren

·         Aufgabe: gem. Merkblatt und Richtlinien Reiten und Fahren, Band 6

·         auf Verlangen der Richter mit Pferdewechsel

·         Hilfszügel vorgeschrieben: Einfacher Ausbindezügel, Laufferzügel, in begründeten Ausnahmefällen Dreieckszügel

·         Bandagen / Gamaschen erlaubt

2. Teilprüfung Stationsprüfungen

·         Station 1: Reflextion der Teilprüfung Longieren + Longier- / Reitlehre

·         Station 2: Tierschutzgesetz, einschl. Transport, Ethische Grundsätze

·         Station 3: Bodenarbeit auf Trense
Dreiecksvorführung, Stangenarbeit, Desensibilisierung

Noten

·         2 Noten (je Teilprüfung eine Note) mit Durchschnitt 6,0

·         keine Teilprüfung nicht unter 5,0

Voraussetzungen

·         Mitgliedschaft im RV, der FN angeschlossen ist

·         Besitz des Basispasses oder RA 7 + RA6

·         Teilnahme am Vorbereitungslehrgang

Pferde

·         Pferde: 5j. + älter

·         Je Prüfung sind pro Pferd i.d.R. nur 2 Bewerber erlaubt

 

Inhalt:

 45 x Lehreinheiten Theorie & 5 praktische Lehreinheiten

Abschlussprüfung und Erwerb des Abzeichens

Die Theorie findet freitags nachmittags statt. Der praktische Teil wird ebenfalls freitags stattfinden.

 

Beginn der Lehreinheiten und Vorbereitung auf die Prüfung 22. Januar

Prüfung  22. Mai 2022

 

Kosten: 140€

20 € für 5x extra Longenstunden